Kas1

Umnutzung Kasernenstrasse 7, Bern

Vom ehemaligen Bürogebäude zu Mietwohnungen

Das in den 1960er Jahre erbaute Bürogebäude hat ausgedient. In Zusammenarbeit mit dem Architektenbüro Sven Stucki Architekten SIA AG entstanden 18 grosszügige Wohnungen. In den 2½ Zimmer- bis 5½ Zimmerwohnungen können jetzt direkt hinter der Kaserne in Bern Familien sowie Junge Leute ein neues Zuhause finden. Im 1. Untergeschoss entstanden individuelle Büroräumlichkeiten mit je vier separaten Nasszellen inkl. Duschen.
Im Bereich der Sanitären Anlagen wurden sämtliche Nasszellen mit dem «Duofix-System» erstellt. Die Duschen wurden bodeneben realisiert. Für den Ersatz der alten Ölheizung dient jetzt eine Luft-Luft Wärmepumpe für die Erzeugung der benötigten Energie. Für die Unterstützung der Warmwasseraufbereitung in Spitzenzeiten wurde zusätzlich eine Gasheizung eingebaut.
Jede Wohnung ist mit einem eigenen Wohnungsverteiler mit separater Zählung ab den Steigzonen ausgestattet. Anstelle einer kontrollierten Wohnraumlüftung hat man sich für eine herkömmliche Raumabluft entschieden. Das Abwasser wird in den Steigzonen via Fallleitungen gesammelt und im 1. Untergeschoss hochliegend in die Kanalisation abgeleitet. Das 1. Untergeschoss wird mit einer Hebeanlage über die Rückstauhöhe geführt.

Auftraggeber

Bidag AG

Gebäudetyp

  • Wohnungsbau

Highlights

  • Ersatz Wärmeerzeugung
  • Umnutzung Büro zu Wohnungen
  • Koordination der gesamten Haustechnik

Baujahr

2020—2021

Leistungen

  • Gebäudetechnik
  • Sanitärtechnik

Gesamtbausumme

6.4 Mio. (HLS 1.18 Mio.)
Kas1
Kas2
Kas3