Bild1

Neubau Musikhochschule Luzern

Lebendiger Arbeits- und Begegnungsort für Musikbegeisterte

Am Standort Südpol in Kriens entstand das neue Gebäude der Hochschule Luzern – Musik, welches sämtliche Institute sowie Bibliothek, Forschung, Unterrichts- und Veranstaltungsräume unter einem Dach auf ca. 8’000m2 vereint. Unter anderem verfügt der Neubau über einen Kammermusiksaal, einen Jazzclub sowie eine Blackbox. Dank dieser durchmischten Nutzung wird ein offener, lebendiger Arbeits- und Begegnungsort für Studierende, Mitarbeitende und Musikinteressierte geschaffen. Das architektonische und bautechnische Konzept wird sowohl den hohen Anforderungen an die Akustik als auch der flexiblen Raumnutzung und Nachhaltigkeit gerecht. Im Bereich der Sanitären Anlagen wurden diverse WC-Anlagen, Garderoben, eine Jazz Bar, ein Café Shop und Putzräume realisiert. Die diversen Dachflächen auf unterschiedlichen Ebenen werden hochliegend entwässert. Auf die Schall- und Akustikanforderungen wurde sehr hohen Wert gelegt. Die gesamte Installation musste den erhöhten Schallschutzanforderungen gemäss SIA 108 entsprechen. Um diese Ziele zu erreichen, wurde in der Planung eng mit dem Bauakustiker sowie den Architekten zusammen gearbeitet.

Auftraggeber

Luzerner Pensionskasse (LUPK)

Gebäudetyp

  • Freizeit Erholung
  • Schulen Bildung

Highlights

  • Kombination aus Schulungs- und Übungsräumen, mehreren Konzertsälen, Küchen-/Mensabereich und Nebenräumen
  • Anspruchsvolle Detaillösungen in Bezug auf Architektur und Gebäudetechnik
  • Anspruchsvolle Akustiklösungen

Baujahr

2015—2020

Leistungen

  • Gebäudetechnik
  • Sanitärtechnik

Gesamtbausumme

78.5 Mio.

Bausumme Sanitär

1 Mio.
Bild3
Bild2
Bild1