APZ1

Neubau Alter- und Pflegezentrum Zollikofen

Optimale Integration der Haustechnik in die Architektur

In Zollikofen wurde ein Alters- und Pflegezentrum mit 152 Pflegezimmern, 57 Seniorenwohnungen und verschiedenen Gewerbeflächen erstellt. Dieser Neubau dient als Ersatz für das bestehende Gemeindealtersheim. Damit wurde in Zollikofen ein Alters- und Pflegezentrum errichtet, welches die Bedürfnisse der heutigen Seniorinnen und Senioren abdeckt. Dieses Modell des begleiteten und betreuten Wohnens garantiert eine selbstständige Lebensführung und bietet im Bedarfsfall auch Sicherheit, Betreuung und Pflege. Für die soziale Integration wurden viele Begegnungsmöglichkeiten im Innen- und Aussenbereich des Zentrums geschaffen.
Im Erdgeschoss wurden mehrere Gewerbeflächen erstellt die ein breites Angebot an verschiedenen Spezialisten abdecken. Hier befinden sich eine Physiotherapie, eine Konditorei, ein Coiffeur, eine Hörgeräteberatung und die Post.
Die Erzeugung von Brauchwarmwasser wird mittels einer Erdsonden-Wärmepumpe sichergestellt. Für die Vorerwärmung wird die Abwärme der gewerblichen Kälte genutzt. Ab der zentralen Verteilung sind die einzelnen Steigzonen im Untergeschoss und Erdgeschoss er-schlossen worden. Die jeweiligen Gebäude wurden so realisiert, dass immer zwei Zimmer oder Wohnungen mit einer Steigzone erreicht werden. Sämtliche Zimmer und Wohnungen sind separat absperrbar. Das Abwasser wird aus den Fallzonen hochliegend an der Decke des Untergeschosses der öffentlichen Kanalisation zugeführt.

Auftraggeber

MEG Bernstrasse Zollikofen

Gebäudetyp

  • Spitäler Heime

Highlights

  • Erdsonden-Wärmepumpe und Abwärmenutzung für die Brauchwarmwassererzeugung
  • Flexible Bauweise durch Vorwandinstallationen
  • Dachentwässerung in der Aussendämmung der Fassade

Baujahr

2015—2018

Leistungen

  • Sanitärtechnik

Gesamtbausumme

80 Mio.

Bausumme Sanitär

2.8 Mio.
APZ1
APZ2
APZ3